Chorkonzert mit Kammerchören

"Lobe den Herrn, meine Seele!" - Ein Geistliches Konzert setzte die Veranstaltungsreihe zum 125-jährigen Gemeindejubiläum in Dessau fort.

Die überregionalen Kammerchöre Magdeburg und Torgau der Neuapostolischen Kirche Sachsen-Anhalt und Solisten gestalteten ein Konzert in der Kirche der neuapostolischen Gemeinde Dessau, bei dem sie als ein gemeinsamer Chor auf hohem Qualitätsniveau musizierten.

Biblische Texte, vorwiegend aus dem Buch der Psalmen, sowie daran angelehnte Dichtungen bildeten das kunstvoll vertonte inhaltliche Fundament. Dabei bildete sich ein Reigen bunter Komponisten von Henry Purcell bis Enrico Pasini und Josef Rheinberger bis Arthur Sullivan.

Der Chor unter Leitung von Jens Petereit (Halle/Saale) verstand es, die Texte glaubwürdig und unaufgeregt in der nüchternen Akustik der Kirche mit meist klarer Intonation und großer dynamischer Bandbreite zu transportieren.

Dem Timbre des Chores angemessen fehlten auch Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, aber auch von Siegfried Karnick, dem Gründer beider Klangkörper, nicht im Programm. Claudia Zohm (Sopran) als ehemalige Dessauerin machte mit ihrem gewohnt sicheren kraft- und klangvollen Auftritt der Gemeinde ein besonderes Geschenk. Besonders die stilsicheren Interpretationen der jungen Solisten Vincent Kloss (Orgel) und Felix Petereit (Trompete) bleiben bestimmt noch lange in Erinnerung und machen Lust auf weitere Genüsse dieser Art.

Das Publikum zeigte große Begeisterung und bewirkte eine Zugabe, die mit „Lobe den Herrn, meine Seele“ (Carl Stein) das Motto des Konzerts nochmals aufgriff und in fulminanter Tutti-Besetzung aller Beteiligten einen würdigen Schlusspunkt setzte.