Priester Peter Langheinrich erhält Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt

Peter Langheinrich (67), der Vorsteher der Gemeinde Dessau, wurde am Sonntag, 26. Oktober 2014 mit der Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet.

Die Ehrennadel wird vom Ministerpräsidenten an Personen verliehen, die über einen längeren Zeitraum hervorragende Verdienste in der ehrenamtlichen Tätigkeit erworben haben. Oberbürgermeister Peter Kuras nahm die Ehrung in Vertretung des Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, nach einem Festgottesdienst mit Apostel Jens Korbien in der neuapostolischen Kirche in Dessau vor. Zu den Besuchern des voll besetzten Gotteshauses zählten auch Geistliche der evangelischen und katholischen Nachbargemeinden.

Peter Langheinrich stand der Gemeinde seit 2010 als Gemeindevorsteher vor und ist seit 1979 ehrenamtlich in der Gemeinde und darüber hinaus aktiv. Wie der Oberbürgermeister in seiner Laudatio betonte, hatten seelsorgerische Dienste Priorität. So verwendete er mehrere Abende der Woche für Seelsorgebesuche; unzählige Gottesdienste wurden von ihm geleitet. In seine Zeit als Gemeindevorsteher fallen Bestrebungen der weiteren Öffnung der bis 1989 politisch bedingten Isolation der Kirche. So arbeitet die Gemeinde heute u.a. am Runden Tisch der Religionen der Stadt Dessau-Roßlau mit und fördert nicht nur dadurch aktiv das interreligiöse und -kulturelle Zusammenleben in der Doppelstadt. Peter Langheinrich setzte sich in besonderem Maß für ein aktives Gemeindeleben ein und schuf somit vielen Menschen Perspektiven für ein sinnerfülltes Leben.

Die Ehrung kam für den Priester überraschend, aber zu einem besonderen Zeitpunkt: Er trat an diesem Tag in den altersbedingten Ruhestand. Er wird jedoch weiterhin – wenn auch mit weniger Aufgaben und Verantwortung – in der Gemeinde aktiv sein.

Priester Rüdiger Fleischer (48) ist nun neuer Vorsteher der Gemeinde. Apostel Jens Korbien ordinierte ihn und seinen zukünftigen Vertreter, Carsten Lippold (40), zu Gemeindeevangelisten. Beide sind berufstätig und nehmen diese Aufgabe ehrenamtlich wahr. Die Gemeinde wird seelsorgerisch von weiteren Priestern und Diakonen betreut.

Traditionell spielt das Ehrenamt in der Neuapostolischen Kirche eine große Rolle. Nahezu alle Seelsorger, Musikschaffenden und Lehrer sind ehrenamtlich aktiv.

T.R.